Nachhaltige Verpackungslösungen

Faltschachteln punkten in Bezug auf Nachhaltigkeit deutlich: Der Karton zur Herstellung von Faltschachteln wird zu 100 % aus den nachwachsenden, nicht fossilen Rohstoffen Holzfasern und Zellulose bzw. aufbereitetem Altpapier gewonnen. Die Papierfasern im Altpapierkreislauf, über den auch gebrauchte Faltschachteln entsorgt werden, werden im Schnitt fünf‐ bis siebenmal recycelt, um daraus neue faserbasierte Druckprodukte und Verpackungen herzustellen. Die aus Holz gewonnenen Fasern bzw. der Zellstoff zur Herstellung von Faltschachtel‐Karton in Europa stammen ausschließlich aus einer nachhaltigen und meist zertifizierten Forstwirtschaft (FSC, PEFC). Zudem bleibt das von den Bäumen aufgenommene CO2 über den gesamten Lebensweg der Holzfaser, d. h. auch im Karton der Faltschachtel sowie über den Altpapier-Recyclingprozess gebunden.

Wir können Ihnen jetzt auch Faltschachteln aus Graskarton anbieten!
Bei Graskarton und Graspapier wird ein Teil des Holzschliffs durch aufbereitete Grasfasern ersetzt. Bei dem Rohstoff handelt es sich um Heupellets, die bis zu 40% des Papiers ausmachen können.

Nachhaltige Verpackungslösungen mit Graskarton – auch für Lebensmittelverpackungen geeignet

Umwelt

Umweltfreundliches Denken ist für uns selbstverständlich und in unserem Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001:2015 verankert. Zum Schutz unserer Umwelt arbeiten wir mit voll recyclingfähigem Material, das bis zu 100% aus Altpapier hergestellt ist. Wir realisieren Prozesse, die die Gesundheits- und Sicherheitsrisiken für unsere Mitarbeiter und die Umweltauswirkungen am Standort minimieren.

Wir achten in unserer Produktion darauf, Abfälle zu minimieren oder zu vermeiden. Für die Gestaltung unserer Produkte bedeutet dies, die Umwelteinflüsse vom ressourcenschonenden Materialeinsatz über die Produktion bis zur Entsorgung zu betrachten. Produktionsabfälle aus Pappe und Folie werden zu 100% recycled.

Seit 2009 sind wir FSC®-C014547 zertifiziert.

Zertifikat : FSC® bis 23.06.19  und   FSC® ab 24.06.19